Intertops Spielregeln
Bitte beachten Sie die Intertops Spielregeln. Sollten Sie Fragen dazu haben, kontaktieren Sie bitte unser Service-Team unter deutsch@intertops.eu. Weiter Informationen finden Sie auch in unserer Hilfe.
ABSCHNITT 1: ALLGEMEINES
ABSCHNITT 2: WETTEINSÄTZE UND BONUSAKTIONEN
ABSCHNITT 3: ZAHLUNGEN UND KONTOFÜHRUNG
ABSCHNITT 4: U.S. MAJOR LEAGUE SPORTARTEN
ABSCHNITT 5: BOXEN/UFC/MAA, GOLF, MOTORSPORT, TENNIS, TISCHTENNIS, SNOOKER, DARTS, WINTERSPORT, RADSPORT UND PFERDERENNEN
ABSCHNITT 6: FUSSBALL UND ANDERE EUROPÄISCHE SPORTARTEN
ABSCHNITT 7: ANDERE WETTEN (OHNE SPORTBEZUG)
ABSCHNITT 8: LIVE WETTEN
 
 
ABSCHNITT 5: BOXEN/UFC/MAA, GOLF, MOTORSPORT, TENNIS, TISCHTENNIS, SNOOKER, DARTS, WINTERSPORT, RADSPORT UND PFERDERENNEN

5.1 BOXEN / UFC / MAA
a) Sobald der Gong den Beginn der Eröffnungsrunde einläutet, gilt der Kampf als offiziell im Sinne der Wette, unabhängig von angesetzter Kampfdauer, Gewicht, Rangliste oder Titelsanktionen.

b) Wenn ein „Unentschieden“ in der Wette angeboten wird, und der Kampf in einem Unentschieden endet, so werden vom Betreiber nur die Wetten auf Unentschieden gemäß der entsprechenden Quote ausbezahlt. Wetten auf Sieg - weder des einen noch des anderen Boxers - werden nicht refundiert.

c) Runde-für-Runde Wetten: Endet der Kampf mit einem Unentschieden oder mit einer Punkteentscheidung gilt die Wette als verloren. Falls einer der beiden Kontrahenten auf den Gong einer Runde nicht reagiert, wird das Ende des Kampfes mit der vorherigen Runde festgelegt.

d) Bei Wetten auf die Dauer eines Kampfes in Runden (Distance Proposition) gilt ½ Handicap als halbe Runde in Minuten und Sekunden.

e) Falls ein K.O. (knock-out) als Wettoption angeboten wird, gelten sowohl ein K.O (knock-out), als auch ein T.K.O. (technical knock-out) und eine Disqualifikation als K.O. im Sinne der Wette.

f) Wenn nicht anders angegeben, müssen Kämpfe innerhalb einer (1) Woche ab angesetztem Kampftag stattfinden, damit sie Gültigkeit haben.

g) Endet ein Kampf als „No Contest" (keine Wertung), verlieren alle Wetten ihre Gultigkeit und Einsätze werden zurückerstattet.

h) Wird einer der beiden ursprünglichen Kontrahenten durch einen anderen Boxer ersetzt, verfallen sämtliche Wetten. Der Einsatz wird zurückerstattet.

i) Sieg Möglichkeiten
Unentschieden oder technisches Unentschieden: Bei einem Unentschieden wird der Kampf durch ein Punkturteil der Wertungsrichter als Unentschieden bewertet. Ein technisches Unentschieden tritt dann auf, wenn der Kampf vor Beginn der 5. Runde vom Ringrichter aus jeglichem Grund - außer einem Knockout, einem technischen Knockout oder einer Disqualifizierung - beendet wird.

K.o. oder technisches K.o.: Ein Knockout (K.o.) tritt dann auf, wenn der Boxer nach einem Zeitraum von 10 Sekunden nicht aufsteht. Ein technischer Knockout (technisches K.o.) findet bei der "Three Knockdown Rule" statt sowie bei einer Einschreitung durch den Ringrichter.

Punktentscheid oder Sieg durch Abbruch: Ein Punktentscheid tritt dann auf, wenn der Ausgang eines Kampfes durch die Punktevergabe der Wertungsrichter entschieden wird. Ein Sieg durch Abbruch findet statt, wenn der Kampf nach der 5. Runde aus jeglichem Grund - außer einem Knockout, einem technischen Knockout oder einer Disqualifizierung - nicht fortgesetzt werden kann.

j) Wetten auf Runden oder Rundengruppen
Falls die Anzahl der Runden in einem Kampf aus irgendeinem Grund geändert werden sollte, sind bereits platzierte Rundenwetten ungültig und Einsätze werden zurückerstattet. Wetten auf Runden oder Rundengruppen beziehen sich auf den Sieg eines Kämpfers durch eine der folgenden Methoden: K.o., Technischer K.o. oder Disqualifikation des Gegners im Verlauf der jeweiligen Runde oder Rundengruppe. Im Falle eines Abbruchs aufgrund einer Verletzung nach der vierten Runde oder später richtet sich die Wettabrechnung nach dem Punktentscheid.

k) Bei D.N.B.-Wetten (Draw No Bet "Unentschieden keine Wette") sind nur zwei Wettausgänge möglich. Bei einem Unentschieden werden alle Einsätze auf diese Option refundiert.

5.2 GOLF
a) Gültigkeit bei Langzeitwetten:

Wetten, die vor dem Montag der jeweiligen Turnierwoche auf einen beliebigen Wettmarkt des jeweiligen Turniers platziert wurden, werden als Langzeitwette klassifiziert. Falls die gewählte Selektion aus welchen Gründen auch immer nicht an jenem Turnier teilnimmt, wird jene Langzeitwette als verlorene Wette gewertet.

b) Aufgabe eines Spielers
Nach dem ersten Abschlag nimmt ein Spieler an einem Turnier aktiv teil. Sollte er nach diesem Zeitpunkt das Turnier nicht fertig spielen (können), gelten alle Einsätze auf „Turniersieger“, „Gruppenwetten“, „Matchup“ oder „18-Loch-Matchup“ als verloren.

c) Turnier-Wetten
i) Mit Abschlag hat die Wette Gültigkeit. Wenn ein angeführter Spieler aus welchen Gründen auch immer nicht abschlägt, werden alle Wetten auf diesen Spieler refundiert.
ii) Alle Wetten werden aufgrund des offiziellen Endergebnisses ausgewertet. Das Ergebnis von Playoffs wird berücksichtigt.
iii) Bei einem Unentschieden tritt die Dead- Heat-Regel in Kraft (Siehe 'g' unten).
iv) Alle Wetten haben Gültigkeit, wobei es irrelevant ist, wie viele Runden gespielt wurden. Wenn ein Turnier wegen ungünstigen Witterungsverhältnissen oder aus anderen Gründen verschoben/abgesagt wird, werden Wetten gemäß dem offiziellen Ergebnis gewertet. Falls nach Wettabgabe nicht mehr gespielt wird, ist die Wette aufgehoben.

d) 54-Loch, 72-Loch & 90-Loch Match-Up
i) Jener Spieler, der die meisten Löcher korrekt absolviert, gewinnt. Falls mehrere Spieler mit der gleichen Anzahl an Löchern abschließen, gewinnt der Spieler mit der geringsten Anzahl an Schlägen.
ii) Quoten auf ein Unentschieden werden angeboten. Im Falle eines Unentschiedens werden alle Wetten auf beide Spieler als verloren gewertet.
iii) Sollte die Rundenanzahl reduziert werden, haben alle Wetten Gültigkeit, vorausgesetzt es wird ein offizieller Turnier-Sieger erklärt.
iv) Sollte ein Spieler seine Teilnahme vor dem Turnierstart zurückziehen, werden alle Einsätze auf das Matchup refundiert.

e) 18-Loch Match-Up
i) Für 2-Ball Matchups gewinnt der Spieler mit der geringsten Schlagzahl. Quoten auf ein Unentschieden werden angeboten. Im Falle eines Unentschiedens werden alle Wetten auf beide Spieler als verloren gewertet.
ii) Für 3-Ball Matchups gewinnt der Spieler mit der geringsten Schlagzahl. Haben zwei Spieler die gleiche Schlagzahl, findet die Dead-Heat-Rule (Siehe 'g' unten) Anwendung. Haben alle drei Spieler die gleiche Schlagzahl, werden alle Wetten refundiert.
iii) Sollte ein Spieler seine Teilnahme vor dem Rundenstart zurückziehen, werden alle Einsätze auf das Matchup refundiert.

f) Gruppenwetten
i) Der Gewinner ist der bestplatzierte Spieler am Ende eines Turniers. Falls zwei oder mehr Spieler gleichrangig sind, tritt die Dead-Heat-Rule in Kraft (Siehe 'g' unten). Falls alle Spieler gleichrangig sind, wird die Wette refundiert.
ii) Sollte ein Spieler seine Teilnahme vor dem Turnier- bzw. Rundenstart zurückziehen, werden alle Einsätze auf das Matchup refundiert.

g) Turniere im Matchplay-Format
Falls ein begonnenes Spiel aus welchen Gründen auch immer nicht beendet wird, werden alle Wetten gemäß dem offiziellen Ergebnis gewertet.

h) Dead Heat Rule: Sollte aus welchen Gründen auch immer mehr als ein Spieler oder mehr als eine Mannschaft als Sieger eines Wettkampfes hervorgehen, so werden die Einsätze zur Gewinnauszahlung durch die Anzahl der Spieler bzw Mannschaften dividiert. Bei zum Beispiel zwei Siegern werden die Einsätze halbiert, bei drei Siegern werden die Einsätze durch drei dividiert, usw.

5.3 MOTORSPORT
Rennen müssen innerhalb einer (1) Woche ab dem angesetzten Renntag stattfinden, damit sie gültig sind.

5.3i NASCAR
a) Der offizielle NASCAR Sieger nach Ende des Rennens wird für Wettzwecke als Sieger gewertet. Rückerstattungen sind nicht möglich.

b) Bei NASCAR 'driver matchup' Wetten, müssen alle für die Wette ausgewählten Fahrer antreten, damit die Wette gültig ist. Falls einer oder beide Fahrer das Rennen nicht beenden wird für Wettezwecke derjenige mit den meisten absolvierten Runden zum Sieger im Sinne der Wette erklärt.

c) Bei NASCAR “Qualifikations-Matchups” gewinnt die Wette auf den Fahrer, der sich besser qualifiziert.

d) Bei NASCAR “Renn-Matchups” gewinnt die Wette auf den Fahrer, der sich im Rennen besser platziert.

5.3ii FORMEL 1, CART und INDYCAR
a)
Der FORMEL 1/CART/INDYCAR Gewinner ist der Gewinner im Sinne der Wette.

b) Bei allen FORMEL 1/CART/INDYCAR “Fahrer-Matchups” müssen alle angeführten Fahrer im Rennen/ in der Qualifikation starten, damit die Wette gültig ist. Falls einer oder beide Fahrer den Bewerb nicht beenden, wird der Fahrer mit den meisten absolvierten Runden zum Sieger im Sinne der Wette erklärt.

c) Bei FORMEL 1/CART/INDYCAR “Qualifikations-Matchups” gewinnt die Wette auf den Fahrer, der sich besser qualifiziert.

d) Bei FORMEL 1/CART/INDYCAR “Renn-Matchups”gewinnt die Wette auf den Fahrer der sich im Rennen besser platziert.

5.4 TENNIS / TISCHTENNIS
Alle Wetten werden nur dann als stattgefunden erachtet, wenn die erforderliche Anzahl an Gewinnsätzen, welche von den Turnierregeln festgelegt wird, abgeschlossen wurde.

Wenn ein Spieler (oder mehrere Spieler) nicht an einem Match teilnehmen kann, zurücktritt oder während eines Matches disqualifiziert wird, dann sind alle Wetten auf dieses Match ungültig. Wird also ein Spiel – aus welchen Gründen auch immer – vorzeitig abgebrochen, werden sämtliche Wetten auf dieses Spiel refundiert.

Wenn ein Spieler nicht an einem Turnier starten kann, sind alle Wetten auf den Spieler (inklusive Turnier- und Matchangebot) ungültig.
Sollte ein Match verschoben werden, dann werden die Wetten erst dann ausgewertet, wenn das Spiel offiziell beendet wurde. Wetten sind unabhängig von jeglichen Änderungen des Austragungsortes oder der Platzoberfläche.

5.5 SNOOKER
a) Bei “Matchup-Wetten” soll der Spieler, der offiziell das Spiel gewinnt vorhergesagt werden. Sollte ein Spiel nach dem Beginn — erster Stoß im ersten “Frame” — aus welchen Gründen auch immer nicht beendet werden, wird jener Spieler zum Sieger im Sinne der Wette erklärt, der die nächste Runde weiterkommt.
b) Bei “Frame-Wetten” soll der genaue Ausgang des Spieles in “Frames” vorhergesagt werden. Sollte das Spiel beginnen, aber, aus welchen Gründen auch immer, nicht beendet werden oder das Spiel nicht begonnen werden, werden alle Wetten refundiert.

5.6 DARTS
a) Bei “Matchup-Wetten” soll der Spieler, der offiziell das Spiel gewinnt vorhergesagt werden. Sollte ein Spiel nach dem Beginn — sobald der erste Dart im ersten Spiel des ersten Satzes geworfen wurde — aus welchen Gründen auch immer nicht beendet werden, wird jener Spieler zum Sieger im Sinne der Wette erklärt, der die nächste Runde weiterkommt.

b) Bei Satzwetten soll der genaue Ausgang des Spieles in Sätzen vorhergesagt werden. Sollte das Spiel beginnen, aber, aus welchen Gründen auch immer, nicht beendet werden oder das Spiel nicht begonnen werden, werden alle Wetten refundiert.

5.7 WINTERSPORT
Alle Veranstaltungen müssen innerhalb von 24 Stunden (ab angesetztem Termin) ausgetragen werden, damit Ihre Wette Gültigkeit hat.
a) Der offizielle Gewinner laut FIS nach Beendigung eines Rennens ist der Gewinner für Wettzwecke. Es gibt keine Refundierungen und der Betreiber anerkennt keinerlei Proteste oder Entscheidungen am grünen Tisch.

b) Alle Wetten werden nach dem offiziellen Klassement zum Zeitpunkt der öffentlichen Bekanntgabe ausgewertet. Wird der Wettkampf verkürzt, z. B. wegen schlechten Wetterverhältnissen, sind alle Wetten gültig und werden nach dem offiziellen Ergebnis ausgewertet.

c) Matchup Wetten basieren auf der richtigen Vorhersage jenes Skifahrers, der laut FIS vor dem anderen im Wettangebot angeführten Skifahrer das Rennen beendet. Alle im Matchup angeführten Skifahrer müssen das Rennen starten, damit Ihre Wette Gültigkeit hat. Sollte ein Rennen nicht stattfinden, werden alle Matchup Wetten refundiert.

d) Bei Veranstaltungen mit mehreren Durchgängen werden Wetten auf Grundlage des offiziellen Stands/Ergebnisses nach dem ersten Durchgang abgerechnet, wenn keiner der beiden Teilnehmer sich für den nächsten Durchgang qualifziert hat. Falls sich beide Teilnehmer für den nächsten Durchgang qualifizieren, aber keiner der beiden die Veranstaltung beendet, verlieren Wetten ihre Gültigkeit. Bei Langlauf-Sprintveranstaltungen erfolgt die Wettabrechnung auf Grundlage des offiziellen Ergebnisses.

e) Im Falle einer Doppelveranstaltung bestimmt der vom Betreiber angegebene Wettannahmeschluss, ob es sich um die erste oder zweite Veranstaltung des Tages handelt, außer anders angeführt.

5.8 SKISPRINGEN UND SKIFLIEGEN
a) Der offizielle Gewinner laut FIS nach Beendigung einer Veranstaltung, ist der Gewinner für Wettzwecke. Es gibt keine Refundierungen und der Betreiber anerkennt keinerlei Proteste oder Entscheidungen am grünen Tisch.

b) Alle Wetten werden nach dem offiziellen Klassement zum Zeitpunkt der öffentlichen Bekanntgabe ausgewertet. Wird der Wettkampf verkürzt, z. B. wegen schlechten Wetterverhältnissen, sind alle Wetten gültig und werden nach dem offiziellen Ergebnis ausgewertet.

c) Matchup Wetten basieren auf der richtigen Vorhersage jenes Skispringers, der laut FIS vor dem anderen im Wettangebot angeführten Skispringer die Veranstaltung beendet. Alle im Matchup angeführten Skispringer müssen das Springen starten, damit Ihre Wette Gültigkeit hat. Sollte ein Springen nicht stattfinden, werden alle Matchup Wetten refundiert.

d) Sollten beide im Matchup angeführten Springer den Wettbewerb nicht beenden, werden alle Einsätze refundiert.

e) Im Falle einer Doppelveranstaltung bestimmt der vom Betreiber angegebene Wettannahmeschluss, ob es sich um die erste oder zweite Veranstaltung des Tages handelt, außer anders angeführt.

5.9 RADSPORT
a) Der offizielle Gewinner nach Beendigung einer Veranstaltung, ist der Gewinner für Wettzwecke. Es gibt keine Refundierungen und der Betreiber anerkennt keinerlei Proteste oder Entscheidungen am grünen Tisch.

b) Alle Wetten werden nach dem offiziellen Klassement zum Zeitpunkt der öffentlichen Bekanntgabe ausgewertet. Wird der Wettkampf verkürzt, z. B. wegen schlechten Wetterverhältnissen, sind alle Wetten gültig und werden nach dem offiziellen Ergebnis ausgewertet.

c) Matchup Wetten basieren auf der richtigen Vorhersage jenes Radfahrers, der laut dem offiziellen Endergebnis vor dem anderen im Wettangebot angeführten Radfahrer die Veranstaltung beendet. Alle im Matchup angeführten Radfahrer müssen das Rennen starten, damit Ihre Wette Gültigkeit hat. Sollte ein Rennen nicht stattfinden, werden alle Matchup Wetten refundiert.

d) Sollten beide im Matchup angeführten Radfahrer den Wettbewerb nicht beenden, werden alle Einsätze refundiert.

5.10 PFERDERENNEN

(a) Intertops bietet regelmäßig Quoten auf Pferderennen in den USA und auch auf große Rennen in der ganzen Welt an. Bestimmungen zu Langzeitwetten, Dead-Heats und Einsatz-Limits finden Sie in den Abschnitten 1 und 2 unserer allgemeinen Regeln.

(b) Nichtstarter. Einsätze auf Pferde, die vor dem Rennen vom Starterfeld gestrichen werden (scratched), werden zurückerstattet - Ausnahme sind Einsätze auf Langzeitwetten (Ante Post), die als verloren gelten. Einsätze auf Pferde, die nicht in das Startgatter hineingehen, werden zurückerstattet. Einsätze auf Pferde, die in das Startgatter hineingehen, aber dann das Rennen verweigern bzw. den Jockey werfen, gelten als verloren. Sollte ein Rennen nicht zu Ende geführt oder für ungültig erklärt werden, werden die Teilnehmer des Rennens als Nichtstarter betrachtet. Wetten, die bei Intertops platziert werden, gelten nicht als „Pool Bets“ – das heißt, dass es passieren kann, dass alle Wetten auf ein Rennen aufgrund eines Nichtstarters für ungültig erklärt werden können. Solche Pferde werden in unserer Wettinformation vorab markiert.

(c) „Coupled“ Pferde: Wenn ein Besitzer bzw. Trainer zwei Pferde in einem Rennen hat, werden sie als separate Rennteilnehmer betrachtet. Intertops bietet die Wettmöglichkeit nicht, Pferde zu „koppeln“ bzw. zu gruppieren.

(d) Unsere Quoten und unsere „Morning Line“-Angebote. Intertops bietet Rennquoten, die normalerweise 10-15 Minuten vor Rennbeginn live gehen, plus „Morning Line“-Angebote auf die Toprennen des Tages. Die angebotene Quote zur Zeit der Wettplatzierung gilt. Quoten können sich bis zum Rennbeginn ändern. Falls offensichtlich falsche Quoten angeboten werden, behält sich Intertops das Recht vor, die Quoten zu korrigieren.

(e) Platz-Wetten. In der Regel bieten wir bei Rennen mit acht oder mehr Startern Sieg- und Platz-Quoten an. Bei einer Platzwette gewinnt man zu einer reduzierten Quote (meistens ein Fünftel der Siegquote), falls das Pferd unter den ersten drei ins Ziel kommt. Bei einem Rennen mit weniger als sechs Startern, werden Platzwetten zurückerstattet.

(f) Exacta, Trifecta und Daily Doubles. Für Schlüsselrennen bieten wir eine Reihe Sonderwetten, inklusive unserer Daily Double. Falls Ihr gewähltes Pferd bei einer Sonderwette zum Nichtstarter erklärt wird, erhalten Sie Ihren Einsatz zurück. Bei einer Exacta-Wette müssen Sie auf die ersten zwei Pferde in der richtigen Reihenfolge setzen. Bei einer Trifecta-Wette müssen Sie auf die ersten drei Pferde in der richtigen Reihenfolge setzen. Um unsere Daily-Double-Wette zu gewinnen, müssen Sie auf die Sieger von zwei von Intertops ausgesuchten Rennen setzen.
 
zurück zum Seitenanfang
Jetzt einloggen
Jetzt registrieren
EUR 100 Neukundenbonus!
Jetzt Casino Classic spielen!
Kasino
$30.000 Glücksrad!
Ab ins Kasino!
Freerolls!